Die 10 besten Video Ad Networks für Publisher im Jahr 2021

von | Feb 25, 2021 | Monetarisierung & Anzeigengewinne, Unkategorisiert | 0 Kommentare

Sie klicken also auf einen Artikel, den Sie lesen möchten, und wenn die Seite geladen wird, wird eine Videoanzeige eingeblendet und automatisch irgendwo auf der Seite abgespielt. Publisher, die mit Videowerbenetzwerken nicht vertraut sind, fragen sich vielleicht: Wie bekomme ich diese Art von Anzeigen auf meiner Webseite geschaltet?

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel von der Webseite von USA Today.

Video-Ad-Networks zeigen Video-Ad-Pre-Roll auf der Webseite von USA Today

Heute zeige ich Ihnen, wie Videoanzeigennetzwerke funktionieren und welches die besten Videoanzeigennetzwerke für Publisher sind.

Wie Video Ad Networks funktionieren

Videoanzeigennetzwerke stellen hauptsächlich zwei Arten von Videoanzeigen bereit: Instream und Outstream. Die meisten Menschen, die im Internet surfen, haben beide Arten von Videoanzeigen gesehen.

Zum Beispiel: Wenn Sie auf ein YouTube-Video klicken, sind die Anzeigen, die vor dem Video abgespielt werden, Instream-Videoanzeigen. Dasselbe gilt für Anzeigen, die bei einem nativ gehosteten Video auf der Webseite eines Publishers (außerhalb von Plattformen wie YouTube und Vimeo) abgespielt werden. Wenn Sie hingegen eine Webseite besuchen und eine Videoanzeige erscheint, auf die nicht der eigene Content des Publishers folgt, handelt es sich um Outstream-Videoanzeigen. Diese Anzeigenblöcke befinden sich oft im Inhalt, in der Seitenleiste oder sind „sticky“ (bewegen sich beim Scrollen) und neigen dazu, aufzupoppen.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Instream- und Outstream-Videoanzeigen?

Instream-Videoanzeigen:

Instream-Videoanzeigen sind Anzeigen, die auf dem eigenen Video-Content eines Publishers abgespielt werden. Diese Anzeigen werden manchmal als „In-Read“- oder „Native Video“-Anzeigen bezeichnet. Es gibt drei Haupttypen von Instream-Videoanzeigen:

  • Pre-roll (vor dem Beginn des Videos)
  • Mid-roll (in der Mitte des Videos)
  • Post-roll (nach dem Ende des Videos)

Diese verschiedenen Bezeichnungen beziehen sich darauf, wo die Anzeige im Videoinhalt abgespielt wird. Im folgenden Beispiel wird Pre-Roll zu einem Video abgespielt:

Beispiel für eine Instream-Videoanzeige: Das Videoanzeigennetzwerk schaltet diese Pre-Roll-Anzeige (vor dem Video)

Outstream-Videoanzeigen:

Outstream-Videoanzeigen sind unabhängig vom eigenen Content eines Publishers. Diese Anzeigen „ploppen“ oft im Inhalt oder an anderer Stelle auf der Seite auf. Manchmal sind sie bildschirmfüllend, oder sie werden in einer Ecke des Bildschirms platziert und bleiben beim Scrollen „sticky“.

Diese Outstream-Videoanzeige unten wurde auf weatherchannel.com geschaltet und erscheint als In-Content. Wenn die Wiedergabe beendet ist, schaltet der Player ab.

Outstream-Videoanzeige

Auf dieser speziellen Seite bietet Weather Channel sowohl Instream- als auch Outstream-Videos an.

Beste Video Ad Networks für Publisher

Teads

Teads video ad network

Teads bietet Video-Monetarisierungslösungen für Publisher. Sie bieten interaktive Werbemittel und arbeiten mit allen Nachfragequellen.

Ihre Adserving-Technologie nutzt künstliche Intelligenz und Daten, um die Einnahmen für Webseiten-Publisher zu verbessern und gleichzeitig sicherzustellen, dass ihr Inventar von hoher Qualität ist.

Weitere Features von Teads:

  • Next-generation SSP
  • Zugang zum Teads Studio, das seinen Nutzern kreative Dienste anbietet
  • In-Read (Outstream) Video-Anzeigen
  • Zentralisiertes Reporting, einschließlich Berichten zur Sichtbarkeit, Zielgruppe und Qualität des Inventars

Openx

Video ad network OpenX

OpenX Video bietet Skalierbarkeit bei den Werbeformaten, den Verkaufsmodellen und den Integrationsmethoden, um das Wachstum der Einnahmen unter Beibehaltung hoher Qualitätsstandards zu fördern.

Einige der Features von OpenX Video sind:

  • Zugang zu 45+ Video-First-DSPs
  • Nutzen Sie innovative Videoformate auf dem Desktop, im mobilen Web und in mobilen Apps, einschließlich In-Stream, Out-Stream, Interstitial, Opt-in und mehr
  • Verfügbarkeit auf allen wichtigen Video-Ad-Servern, Video-Playern und Integrationen einschließlich VAST-Tags, Header Bidding und Open RTB
  • Prebid-Adapter

VerizonMedia

Video Ad Network VerizonMedia

Verizon Media bietet eine End-to-End-SSP für die Optimierung von Videowerbung. Ihre Ad-Targeting-Lösung basiert auf direkten Beziehungen zu den Verbrauchern, was weniger Abhängigkeit von Cookies bedeutet. Sie wurden mit einem Best of Tech ‚readers choice‘ Award ausgezeichnet.

Einige der Features von Verizon Media sind:

  • Zugang zu einer Datenbank mit über 10 Millionen syndizierten Videos von Premium-Partnern
  • Integration mit über 50 DSPs zur Steigerung der Einnahmen
  • Ein überarbeitetes Analytics Reporting Paket
  • Aufkommende Formate, wie Video-Headerbidding und Short-Form-Video

AdPlayer.Pro

Video Ad Network AdPlayer

 

AdPlayer.Pro bietet Outstream-Video-Werbung. Sie bieten auch einen eingebauten HTML5-Player. Damit ermöglichen sie Webseiten-Publishern die Monetarisierung von Inhalten auch ohne vorhandene Videos auf der Seite.

Einige Features von AdPlayer.Pro sind:

  • IAB-konforme Videoformate, neben Google-konformen Anzeigenkategorien
  • Relative Positionierung des Videoplayers auf der Seite, ohne Änderungen am Site-Code oder Template
  • Engagiertes Support-Team mit 24-Stunden-Support und proaktivem Account-Management
  • Dashboard mit aggregierten Daten aus mehreren Kanälen und Optionen zum Exportieren von Statistiken in verschiedene Formate

Taboola

Taboola

 

Die Video-Anzeigenblöcke von Taboola Feed spiegeln das Aussehen und das Gefühl eines Newsfeeds eines sozialen Netzwerks wider. Der Scrolling-Feed-Stil der Werbung kombiniert Inhalt und Werbung, um die Leser zu binden.

Einige Features der Taboola-Plattform sind:

  • Alles in einer Reporting- und Management-Suite, einschließlich Einnahmen-Reporting und Tools zur Identifizierung und Entwicklung leistungsstarker Content- und Traffic-Quellen
  • Eine Reihe zusätzlicher Videoanzeigenformate, einschließlich In-Line, Slider und In-Widget
  • TAG verifiziert und ads.txt integriert, um Domain-Spoofing und Malvertising zu verhindern
  • Integration von Videoanzeigen mit anderen Inhaltsvarianten, z. B. Artikeln auf der Webseite und beworbenen Produkten

SelectMedia

Video ad network SelectMedia

 

Select Media bietet eine Lösung, die mehrere Monetarisierungsmethoden kombiniert. Sie verwenden algorithmisches Targeting, um bestimmten Kundensegmenten gezielte Anzeigen zu schalten.

Andere Features von Select Media:

  • Die Kombination aus Auktionsverfahren (RTB) und Festpreisverfahren ermöglicht es Publishern, den Wettbewerb um ihren Werbeplatz zu erhöhen
  • Das interaktive Dashboard ermöglicht Publishern, den Erfolg ihrer Videokampagnen vorherzusagen und Änderungen vorzunehmen, um die Interaktion der Nutzer mit ihren Videoanzeigenblöcken zu verbessern.
  • Vollständig verwalteter Service zur Unterstützung von Publishern bei der Monetarisierung von Displays und Videos durch Geo-Targeting
  • Full-Stack-Management von Anzeigen

Primis

Primis video ad network
Primis bietet eine Video-Discovery-Engine, die Videos in einer Art und Weise anzeigt, die nativ für den Inhalt der Webseite erscheint. Ihr herausragendes Merkmal ist ein einziger Anzeigenblock, der verschiedene Formate abdeckt.

Die wichtigsten Features von Primis sind:

  • K.I-Targeting, um die richtige Anzeige der richtigen Zielgruppe zuzuordnen
  • Individuell erstellte Videos von Experten für die Erstellung von Inhalten sowie Zugang zu einer Sammlung von Videos zur Bereitstellung relevanter Inhalte für die Leser
  • Promotion und Vertrieb von eigenen Videoinhalten eines Publishers
  • Trending Stories, um sicherzustellen, dass Videos, die für aktuelle Nachrichten relevant sind, schnell auf der Seite erscheinen können

AppNexus

VIdeo ad network AppNexus

 

AppNexus (ein Tochterunternehmen von Xandr) bietet seit 2015 die Monetarisierung von Videos an. Ihr SSP für Publisher wird in der Branche hoch gelobt.

Hauptfeatures der AppNexus Video-Monetarisierung:

  • Headerbidding-Technologie mit Prebid zur Sicherstellung von Transparenz und Performance
  • Yieldex wurde 2015 von AppNexus aufgekauft, und nun sind deren ‚Yield Analytics‘ Tools in deren Dashboard integriert, um die Prognose und Optimierung der Ergebnisse zu unterstützen
  • AppNexus wickelt sowohl die Verkäufer- als auch die Käuferseite ab, was bedeutet, dass der Prozess in großem Umfang einfacher zu bewerkstelligen ist

 

SpotX

SpotX Video Ad Network

Spotx verfügt über eine „Video-First“-Werbetechnologie, die einen einzigen Zugangspunkt zur Verwaltung aller Aspekte von Videoanzeigen bietet. Sowohl direkte als auch programmatische Anzeigen konkurrieren im System von Spotx auf demselben Platz.

Die wichtigsten Spotx-Features:

  • Videos in einer Reihe von Formaten, z. B. In-Stream, Out-Stream, Interstitial, OTT und Kurzform
  • Möglichkeit zur Erstellung individueller Deals auf der Grundlage spezifischer Metriken, z. B. Sichtbarkeit oder demografisches Publikum
  • Partnerschaft mit JW Player zur Integration von Video- und Anzeigenmanagement in einer einzigen Lösung
  • Unterstützung für eine Reihe von Integrationen einschließlich SDKs, VPAID, JavaScript-Code-Snippets und VAST

 

Unruly

Unruly video ad network

 

UnrulyX ist Unrulys Self-Service-Anzeigenmanagement-Plattform für Publisher. Es kombiniert CTV, Video- und Display-Anzeigen.

Weitere wichtige Features von UnrulyX:

  • Vollständig unterstütztes Account Management und Unterstützung bei der Leistungsverwaltung
  • Tools zur Erstellung von Deals in verschiedenen programmatischen Formaten, z. B. Direct, Preferred oder Open Auction Deals
  • UnrulyX Shield hilft Publishern, eine hohe Qualität ihrer Anzeigen sicherzustellen, und kommt mit einem Markenschutzversprechen
  • Ein Marktplatz mit bestehenden PMP-Deals, um das Publikum einer Seite mit gut zahlenden Werbepartnern zusammenzubringen

Metriken, die Video-Werbenetzwerke verwenden

Wenn Publisher ihre Webseite monetarisieren, gibt es eine Reihe von Metriken, die abhängig von der verwendeten Analytics-Software gelten. Werbenetzwerke, die sich eine Seite ansehen, verwenden oft Metriken wie Scrolltiefe, Besuchszeit auf der Seite, Nutzerdemografie und Gerätetyp, um ein besseres Bild der Leistung zu erhalten.

Einige Metriken sind sowohl für Display- als auch für Videowerbung gleich, zum Beispiel:

  • Click Through Rate (CTR) – Sie gibt an, wie viel Prozent der Betrachter auf eine Handlungsaufforderung innerhalb eines Videos geklickt haben
  • Einnahmen – Ein Maß für die Gesamteinnahmen aus den Anzeigen
  • Cost per Thousand Impressions (CPM) – Nach einigen Schätzungen sind die CPMs bei Videoanzeigen bis zu zehnmal höher als bei Display-Anzeigen

Es gibt jedoch auch einige spezifische Metriken für die Videowerbung:

  • Gestartete Wiedergabe – Die Anzahl der Male, die jemand die Wiedergabe eines Videos gestartet hat
  • Play count – Wie oft ein Video insgesamt abgespielt wurde
  • Fehler bei der Videowiedergabe – Hier wird gemessen, wie oft beim Versuch, ein Video abzuspielen, ein Fehler auftrat

Der Video Player von Ezoic liefert Daten zu all diesen Video-Metriken, damit Publisher mehr über die Performance ihrer Videoinhalte erfahren. Sobald das Tool die Beta-Phase verlässt, gibt es außerdem die Möglichkeit, erweiterte Metriken einzubeziehen.

Der Ad Tester von Ezoic liefert zum Beispiel Informationen zu den Einnahmen pro Session und der Interaktionszeit pro Session. Da es sich bei Ezoic um eine Plattform handelt, die Software für selbst gehostete Videos bereitstellt, und nicht um ein Videoanzeigennetzwerk, haben Publisher Zugang zu viel mehr Informationen.

So arbeiten Sie mit Video Ad Networks

Es gibt zwei Möglichkeiten, als Publisher mit einem Videoanzeigennetzwerk zu arbeiten. Erstens können Sie Ihren eigenen Video-Content selbst hosten und sich dann bei dem Anzeigennetzwerk bewerben. Die Anzeigen würden dann über verschiedene mögliche Methoden integriert werden, je nach spezifischem Netzwerk. Zweitens erlauben Ihnen einige Netzwerke, Ihre Videos direkt in ihre Tools hochzuladen. In diesem Fall würde der Videoplayer sowohl den Video- als auch den Anzeigeninhalt von den Servern der Drittanbieterplattform abrufen.

Sie müssen sich die Beschreibungen des Videonetzwerks ansehen, für das Sie sich bewerben möchten, und entscheiden, ob Sie einen Videoplayer eines Drittanbieters benötigen oder ob die Plattform das Hochladen und gleichzeitige Monetarisieren ermöglicht.

Für das Self-Hosting ist der JW Player ein HTML5-Videoplayer, mit dem Publisher ihre eigenen Videos hosten können. Ihre Tools ermöglichen es Publishern auch, ihre Videoinhalte durch verschiedene Integrationen zu monetarisieren. Der Video Player von Ezoic ist eine weitere Option, die es Publishern ermöglicht, ihre eigenen Videos selbst zu hosten, sie direkt auf die Seite hochzuladen und ohne einen Dritten zu monetarisieren.

YouTube vs. selbst gehostete Videoinhalte

Es ist möglich, Videos auf YouTube zu hosten und sie dann in Ihre Webseite einzubetten. Wenn Sie Ihre Videoinhalte jedoch selbst hosten, haben Sie viel mehr Kontrolle, da Sie das Eigentum an den Inhalten behalten, anstatt sie einer anderen Plattform zu überlassen. Wir empfehlen, Videos selbst zu hosten, wenn Sie sie monetarisieren wollen!

Die jüngsten Richtlinien-Updates von YouTube bedeuten auch, dass Publisher, die die Anforderungen für ihre eigene Werbung nicht erfüllen, ihre Inhalte automatisch monetarisieren lassen. In diesem Szenario behält YouTube die Einnahmen aus der Werbung!

Außerdem ist die Stabilität beim Self-Hosting höher. Die YouTube-Bedingungen ändern sich häufig und es besteht immer das Risiko, bei Nichteinhaltung entmachtet zu werden, wie bei diesem Publisher:
Ein Grund, Ihre eigenen Videos außerhalb von YouTube zu hosten, ist, dass YouTube Sie ohne Vorwarnung entmonetarisieren kann.
Wenn ein Publisher Videos selbst hostet, gibt es dennoch einige Regeln. Zum Beispiel muss ein Publisher immer noch die Richtlinien der Werbenetzwerke einhalten, die er auf der Seite verwenden möchte.

Die Tools von Ezoic bieten Zugang zu Googles AdExchange, das Richtlinien wie keine illegalen Inhalte oder keinen DMCA-Missbrauch vorschreibt. Letztendlich gehört der Inhalt immer noch dem Publisher und er behält die Kontrolle.

Die besten Video-Ad-Netzwerke für Publisher im Jahr 2021 im Überblick

Zusammenfassend finden Sie hier die Liste von Ezoic mit den besten Videoanzeigennetzwerken für Publisher im Jahr 2021. Wir haben diese Informationen von echten Webseiten-Publishern bezogen. Foren und Bewertungen sind eine großartige Möglichkeit, um zu erfahren, was funktioniert und was nicht, also haben wir das Web durchforstet, um eine Liste der Videoanzeigennetzwerke zu finden. Die folgenden Netzwerke sind Teil einer erfolgreichen Videostrategie für Online-Publisher:

  1. Teads
  2. Openx
  3. VerizonMedia
  4. AdPLayer.Pro
  5. Taboola
  6. SelectMedia
  7. Primis
  8. AppNexus
  9. SpotX
  10. Unruly

Generell werden Videoinhalte im Laufe der Jahre immer beliebter. Video ist ein schnell wachsender Bereich und es ist wichtig für Publisher, es in ihre Content-Strategie einzubeziehen. Und nicht nur das: Videos bringen nachweislich konstant hohe Werbeeinnahmen ein.

Ezoic setzt sich dafür ein, dass Webseiten-Publisher Videoinhalte erstellen und ihre eigenen Videos selbst hosten können. Das bedeutet mehr Kontrolle über Ihre Videoinhalte und Anzeigen! Das Video Player Tool von Ezoic, das Publishern dabei helfen soll, befindet sich noch in der Beta-Phase – halten Sie in Ihrem Dashboard Ausschau, wenn Sie ein bestehender Ezoic Publisher sind.

Was sind Ihre Erfahrungen mit Videoinhalten? Haben Sie Fragen zur Videowerbung? Lassen Sie es mich in den Kommentaren unten wissen, ich würde mich über Ihre Meinung freuen!

 

Sign Up For Our Newsletter

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.